03461-304011 | 0341-9899 7222 info@hs-ib.de
Digitale Puppenhäuser in der MZ

Digitale Puppenhäuser in der Mitteldeutschen Zeitung

In der Mitteldeutschen Zeitung berichtet das Blatt ein einem großen Artikel über unsere "Digitalen Puppenhäuser".
Warum Makler-Profis Objekte mit Spezialkameras scannen, war die große Frage, die sich die Zeitung eingangs stellte. Dass durch unsere 3D-Modelle die Darstellung von Immobilienangeboten hochwertiger und damit exklusiver wird, liegt auf der Hand. Außerdem ist klar, dass alle Interessenten das Haus der Begierde 24 Stunden am Tag in einer "Online-Besichtigung" anschauen können. Dank unseres weit und breit einzigartigen Vermarktungskonzepts ergeben sich jedoch noch viel weitreichendere Vorteile für unseren Auftraggeber, den Immobilieneigentümer.

Die durch uns als digitales Puppenhaus dargestellte Immobilie wirkt selbstverständlich in der Objektwerbung deutlich wertiger als herkömmliche, langweilige (und schlimmstenfalls auch noch schlechte) Bilder. Hierdurch wird natürlich generell die Nachfrage auf unsere Objekte erhöht, so dass wir einen größeren Fundus an potentiellen Interessenten ansprechen. Da diese sich nun bereits im Vorfeld des Ortstermins intensiv mit den Gegebenheiten der Wunschimmobilie beschäftigen können, sind die meisten kaufentscheidenden Fragen bereits im Vorfeld der gemeinsamen Immobilienbegehung bereits geklärt.

Jegliche Diskussionen über den Zustand der Immobilie oder die Beschaffenheit und Lage von Räumen erübrigt sich komplett. Hierdurch erreichen wir eine sehr hohe Effektivität im Kontakt mit den anfragenden Interessenten und können uns umgehend nur noch mit denjenigen beschäftigen, die auch ernsthaft kaufen wollen und aus Sicht unseres Auftraggebers als Käufer der Immobilie in Frage kommen.

Aus dem Artikel

„Vorsicht, wir kommen runter“, ruft Christian Sporbert die geschwungene Holztreppe des Einfamilienhauses im Ortsrand von Teuchern hinab. Der bisherige Bewohner ist in ein Alter gekommen, in dem er es nicht mehr schafft, sich um das große Gebäude zu kümmern und sucht deshalb einen Käufer. Dafür hat er Sporberts Merseburger HS Immobilienberatungsgesellschaft engagiert. Der Warnruf des Chefs gilt aber nicht dem Bewohner, sondern seinen Mitarbeitern, die im Flur gerade mit einem schwarzen Würfel auf einem Stativ hantieren. Er will ihnen nicht ins Bild laufen.

Der Würfel ist eine Spezialkamera: „Sie dreht sich im Kreis und macht dabei diverse Aufnahmen, sogar mit Infrarot, so dass sie auch die Wandstärke misst“, erläutert der Makler. Das Ergebnis wird an ein Tablet übermittelt, das Sporbert's Mitarbeiter Hannes Markisch in den Händen hält. Stück für Stück, Raum für Raum entsteht dort ein dreidimensionales Abbild des Hauses." 

Immer schön der Reihe nach

Der gesamte Artikel

Der gesamte Artikel stammt aus den Lokalausgaben des Saalekreises in Merseburg sowie des Burgenlandkreises in Weißenfels und ist weiterhin über die Websiten der Mitteldeutschen Zeitung unter diesem Link abrufbar.

Sie möchten Ihre Immobilie als eindrucksvolles 3D-Modell darstellen lassen und mit unserem Erfolgskonzept durchstarten? Klicken Sie hier, um direkt Kontakt mit unseren Immobilien-Profis aufzunehmen.

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@hs-ib.de
Tel.: 03461-304011 | 0341-9899 7222

Aktuelle Informationen

 

HS Immobilienberatungsgesellschaft mbH

Premium-Makler- und Sachverständigenbüro für Mitteldeutschland: Halle, Leipzig, Merseburg, Weißenfels, Naumburg und Eisleben